Dampfreiniger Test 2017 – Die 4 besten Geräte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertung: 4,91 von 5)
Bewertung-SternLoading...
aktualisiert am 10.05.2017 @ 17:11

Jeder, der wie ich Kinder hat und außerdem Haustiere mag, muss wohl oder übel oft und regelmäßig alle Böden im eigenen Zuhause putzen. Und ich bin sicher, Euch geht es genau so wie mir: ich mag es sauber, liebe meine Hunde und Katzen, aber nicht ihre Spuren auf Fliesen und Teppichen. Da die Auswahl groß ist, finden Sie auf dieser Seite die besten Dampfreiniger im Test.

Dampfreiniger Test 2017 - 4 besten Geräte

Vileda Steam

146590

Kärcher SC 3

1.513-000.0

Dirt Devil M318

M318

Kärcher SC 2

1.512-000.0

Bewertung

4.2 von 5 Sternen (4.2)

4.0 von 5 Sternen (4.0)

3.7 von 5 Sternen (3.7)

4.1 von 5 Sternen (4.1)

Unverb. Preisempf.

EUR 99,99

EUR 119,00

EUR 88,49

EUR 92,90

Versand

Aktueller Preis

Preis prüfen

Preis prüfen

Preis prüfen

Preis prüfen


Eine Hilfskraft, die mit das Reinemachen abnimmt, habe ich nicht. Also muss ich selber ran – Ehrensache.

Vileda Steam Dampfreiniger - Der Bestseller

Vileda-Steam-Dampfreiniger-Test

Der Vileda Steam ist aktuell der absolute Bestseller.

Durch die hochaktiven Mikrofasern ist ein streifenfreies Wischen möglich. Das Gerät ist für alle Böden geeignet, bei Teppichen ist ein spezieller Teppichgleiter beim Zubehör dabei.

Der Microfaserbezug ist bei 60° Grad waschbar und kann daher mehrfach verwendet werden.

Die Handhabung ist durch das geringe Gewicht sehr einfach. Die Gewichtsverteilung des Gerätes ist optimal.

Das Wasser kann mit dem beiliegenden Behälter sehr gut nachgefüllt werden.

Hier entlang zum Vileda Steam Test

Das kostet ganz schön Zeit, und anstrengend ist es auch; denn um gründlich zu putzen, muss nach dem Fegen oder Saugen nass gewischt werden. Bevor ich einen Dampfreiniger hatte war ich überzeugt, hygienisches „Nass Putzen“ ginge ausschließlich auf die klassische, etwas altmodische Art.

Schon meine Großmutter nahm dazu immer so heißes Wasser, dass wir Kinder gar nicht hinein fassen konnten, und dazu erklärte sie: „Mit kaltem Wasser wird der Boden nicht richtig sauber!“.

Sicher hatte sie damit vom Hygiene-Standpunkt her nicht Unrecht. Gegenüber Wischmopps, die sich im Eimer in einem Kunststoffeinsatz ausdrücken lassen, hegte sie ein gesundes Misstrauen, ging lieber auf die Knie, um Flecken dem Boden zu Leibe zu rücken.

Und nicht immer hat meine Oma beim Auswaschen und Wringen des Putzlappens Handschuhe getragen, das Ergebnis könnt Ihr Euch denken: rote raue Hände.

Mit dieser Putzmethode „à la Oma“ habe auch ich mich jahrelang herumgeplagt - nicht nur aus Familientradition, ich kannte keine Alternative.

Schnell gemacht war das alles nicht, und dummerweise liegen bei uns auch nicht überall Fliesen. Die beiden Kinderzimmer haben Teppichboden, und in der Küche liegt ein fröhlicher, bunter Teppich - für mehr Gemütlichkeit und gegen kalte Füße.

Natürlich wird auf den Teppichen regelmäßig Staub gesaugt; ich habe mir für den Staubsauger extra Tierhaar-Düsen zugelegt, damit meine allergiegeplagte Schwester mich auch weiterhin bedenkenlos und beschwerdefrei besuchen kann.

Aber hundertprozentig hygienisch kam mit mein Zuhause dennoch nicht vor. Und dann kam der Tag, an dem alles anders wurde:

Hurra, ich bekomme einen Dampfreiniger geschenkt

Seit meinem Geburtstag vor zwei Wochen bin ich im Besitz eines Dampfreinigers – was für ein Unterschied!

Ich wusste gar nicht, dass es so ein praktisches, zeitsparendes, und vor allem so sauber und hygienisch putzendes Hilfsmittel zum Bodenreinigen gibt. Ich kann Euch versichern, ich hätte mir schon viel früher einen Dampfbesen gegönnt.

Zu verdanken habe ich das gute Stück meiner mit der Zeit gegangenen Tante, die selbst schon seit geraumer Zeit so putzt.

Nun kann ich mit heißem Wasserdampf sämtlichen Schmutz und (fast) alle Bakterien vernichten. Tests haben gezeigt, dass Dampfreiniger wirklich 99,9 Prozent der Erreger den Garaus machen.

Bei mir könnte man nun also vom Boden essen, meine allergische Schwester kann durchatmen, und endlich kann ich auch die Spuren des Hundes auf dem Wohnzimmerparkett spurlos verschwinden lassen.

Weil ich so restlos begeistert bin von meinem neuen Gerät, möchte ich hier meine Erkenntnisse in diesem Dampfreiniger Test mit Euch teilen.

Neben einem guten Staubsauger ist es der Dampfbesen, der den Putzeimer nun endlich (fast) überflüssig macht, und - was am allerwichtigsten ist - viel Zeit spart.

Alle Böden werden mit einem Dampfbesen hygienisch sauber und frei von Bakterien, die Anwendung schont den Rücken und macht sogar richtig Spaß.

Mit diesem Dampfreiniger Test 2016 / 2017 möchte ich euch ein paar Tipps an die Hand geben, damit Ihr Euer Lieblingsmodell unter dem großen Angebot an Dampfreinigern aussuchen könnt.

Der Richtige sollte nämlich optimal zu Euren individuellen Bedürfnisse und den Einsatzgebieten bei Euch zu Hause passen. Außerdem stelle ich Euch weiter unten 4 richtig gute Dampfreiniger-Modelle vor, die sich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis bewährt haben - und mein neuer Freund ist natürlich auch dabei – mehr wird nicht verraten.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen, und wenn Ihr spezielle Fragen an mich habt, meldet Euch einfach!

Wie ein Dampfreiniger funktioniert

Wieder Name schon sagt, wird hier mit Dampf geputzt.

Das Prinzip ist genauso genial wie einfach: Wirkstoff ist heißer Wasserdampf, der über leistungsstarke Düsen mit kraftvollem Druck aus dem Reiniger ausströmt.

Mit einem befestigten erhitzten Mikrofaser-Reinigungstuch werden dann Verschmutzungen von glatten Flächen aufgewischt.

Das durchlässig gewirkte Tuch lässt den Dampf passieren und leitet ihn gezielt auf den Boden. Für Teppiche gibt es spezielle Teppichgleiter.

Die Dampfpartikel sind mikroskopisch winzig und können problemlos auch an schwer erreichbaren Stellen Schmutzteilchen lösen. Ergebnis ist eine nicht nur für das bloße Auge saubere Fläche – auch 99,9 % der Bakterien werden vernichtet. Weitere Informationen dazu.

Besonders für Allergiker optimal ist, dass diese Desinfektion ganz ohne chemische Zusätze funktioniert, eben mit beinahe 100 °C heißen Wasserdampf.

Die Dampfreiniger Mikrofaser-Reinigungsbezüge können übrigens bei 60 °C gewaschen werden und immer wieder verwendet werden.


Wie der Dampfreiniger bedient wird

Es gibt viele verschiedene Modelle, aber immer wird Wasser in einen entsprechenden Tank eingefüllt.

Manche Modelle verfügen über einen separaten Tank für Desinfektionsmittel, das bei Bedarf ebenfalls eingefüllt wird.

Achtet auf ein biologisch abbaubares, passendes Mittel. Dann wird für Hartböden ein Mikrofasertuch mit der Dampfeinheit verbunden, meist mittels Klettverschluss, für die Teppichreinigung wird außerdem ein entsprechender Gleiter aufgebracht.

Nach dem Einschalten muss die Aufheiz-Zeit abgewartet werden, dann steht Dampf zur Verfügung und es kann geputzt werden.


Vorteile

Die Reinigung bringt eine Reihe Vorteile mit sich, die ich hier einmal auf einen Blick stichwortartig auflisten möchte:

  • Zeitersparnis
  • Hygienische bakterienfreie Reinigung
  • Geeignet für alle Böden (außer unversiegeltem Parkett)
  • Vielseitig einsetzbar mit Teppichaufsatz und Düsen
  • Macht Reinigungsmittel und Zusätze überflüssig
  • Rückenschonende Benutzung

Was beim Kauf alles zu beachten ist

Hochwertige Dampfreiniger haben meist Bodendüsen mit Lamellen, die dafür sorgen, dass der Dampf sich gleichmäßig verteilt und so lange wie möglich an der richtigen Stelle wirkt.

Auch der Dampfdruck ist ein entscheidendes Merkmal für die Reinigungsleistung, der Druck wird in bar angegeben und liegt bei guten Dampfreinigern über 2,5 bar.

Es gibt noch eine Reihe weiterer Kriterien, über die es sich lohnt nachzudenken - dann hängt die Kaufentscheidung für ein bestimmtes Dampfreiniger Modell von Euren individuellen Bedürfnissen und Eurer Wohnsituation ab.

Aufheiz-Zeit

Wichtiges Kriterium besonders im Hinblick auf die Zeitersparnis ist die Aufheiz-Zeit eines Dampfreinigers. Es gibt hochwertige Modelle, die in Rekordzeiten von weniger als einer Minute einsatzbereit sind und 100° C heißen Dampf produzieren können.

Anti-Kalk-Kartusche

Besonders wenn Ihr in einer Region mit sehr kalkhaltigem Wasser wohnt, ist es ratsam, ein Dampfreiniger Modell zu wählen, das über einen integrierten Kalk-Schutz verfügt.

Mit einer solchen Anti-Kalk-Kartusche wird das Gerät vor Verkalkung geschützt und die Lebensdauer verlängert. Andernfalls könnt Ihr natürlich auch immer destilliertes Wasser verwenden.

Einsatzgebiete

Die praktischen Bodenwischer mit Dampf-Kraft gibt es als reine Hartbodenreiniger, das heißt, Ihr könnt Fliesen, Stein, Laminat, PVC und versiegelte Parkettböden hygienisch sauber putzen.

Es existieren aber auch spezielle Aufsätze und Düsen, mit denen Hartböden auch für Wandfliesen und andere glatte Flächen wie Glas und Kunststoff eignet. Eine Frage, die immer wieder auftaucht, ist diese:

Eignet sich ein Dampfreiniger für Holzböden?

Viele Freunde und Bekannte, mit denen ich gesprochen habe, äußerten so ihre Bedenken, wenn es darum ging, ob mein alter Parkettboden eine Dampfreinigung verträgt.

Generell lautet die Antwort: ja – Ihr könnt grundsätzlich auch Holz- oder Laminat-Boden bedenkenlos reinigen. Falls Euer Gerät verschiedene Stufen besitzt, wählt am besten die niedrigste Stufe bei Holzböden.

Lediglich bei unversiegeltem oder gewachstem Holzboden sollte kein Dampfreiniger verwendet werden. Immer gut: vor dem ersten Mal an einer diskreten Stelle ausprobieren.

Und wie sieht es mit Teppichen aus?

Zur hygienischen Dampfreinigung von Teppichboden und Teppichen gibt es sogenannte Teppichgleiter, diese Aufsätze werden über dem Mikrofasertuch angebracht.

Wer keine Teppiche zu Hause hat, kann den Teppichgleiter sparen und sich ein Modell ausschließlich für Hartböden zulegen.

Flächenleistung

Bei den meisten Modellen ist die sogenannte Flächenleistung vom Hersteller genau angegeben.

Dieser Wert besagt, wie viele Quadratmeter Bodenfläche Ihr mit einer Tankfüllung des Dampfreinigers am Stück reinigen könnt. Es gibt Modelle, die über 100 m2 schaffen, wer eine kleinere Wohnung hat, dem genügen auch weniger.

Das Nachfüllen

Es gibt Modelle, deren Wassertank sich rasch zwischendurch auffüllen lässt, ohne den Putzvorgang unterbrechen zu müssen. Andere müssen vom Netz getrennt werden, bevor Wasser aufgefüllt wird. Wer regelmäßig sehr große Flächen zu reinigen hat, wird eher ein Modell wählen, das nach Ablauf der Tank-Flächenleistung ohne großartige Unterbrechung weiter dampfreinigen kann.

Die Kindersicherung ist ein Muss

Viele Reiniger besitzen eine Kindersicherung – der austretende Dampf ist schließlich sehr heiß und ein Dampfreiniger gehört nicht in die Hände kleiner Kinder.

In kinderlosen Haushalten ist eine Kindersicherung weniger wichtig, die meisten hochwertigen Modelle haben aber ohnehin eine integrierte Kindersperre.

Welches Zubehör ist wichtg?

Es gibt Dampfreiniger, die gleich mit umfangreichem Zubehör geliefert werden. Andere gibt es wahlweise mit Beigaben wie Ersatz-Mikrofasertücher oder „solo“.

Hier gilt wiederum, wer nur Hartböden reinigen möchte, benötigt weniger Zubehör und Aufsätze. Verschiedene Düsen, die im Lieferumfang enthalten sind, gestatten auch die Reinigung von Fugen, Ritzen, Wandfliesen oder Duschkabinen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Last but not least ist natürlich jeder Kauf auch abhängig vom persönlichen Budget.

Viele Modelle sind wirklich erschwinglich und befinden sich in ähnlichen Preiskategorien.

Da ist es besonders interessant, genau hinzuschauen, wie es mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis aussieht. Ist die Lieferung im Preis inbegriffen, ist Zubehör bereits enthalten, und – immer interessant, gibt es sonst hochpreisige Dampfreiniger vielleicht zum Schnäppchen-Preis?

Vileda Steam Dampfreiniger – der vielseitige Bestseller

Mit beeindruckender Gründlichkeit reinigt Vileda Steam alle Böden gründlich, vernichtet 99,9 % der Bakterien und ist dabei ganz einfach zu handhaben.

vileda-steam

Vileda Steam gibt es „solo“ oder als Kit mit praktischem Messbecher zum Wasser Nachfüllen, 2 waschbaren Mikrofaser-Zusatzbezügen sowie einem Teppich-Gleiter.

Einsatzbereit in 3 Schritten

Eins, zwei, drei und los geht es – das hört sich ein wenig an wie bei den Heinzelmännchen, aber beim Vileda Steam sind tatsächlich nur 3 Schritte notwendig, bis alle Böden perfekt hygienisch gereinigt werden können: Wasser einfüllen, Netzstecker einstecken, 15 Sekunden verstreichen lassen – so schnell geht es.

Für alle Böden geeignet

Mit dem Vileda Steam lassen sich Fliesen, Steinböden, Laminat und versiegeltes Parkett bakterienfrei reinigen.

Den Dampfausstoß könnt Ihr regulieren und an Verschmutzungsgrad und Bodenempfindlichkeit anpassen. Auch auf Teppichen sorgt der Vileda Dampfreiniger für hygienische Sauberkeit – mit dem Teppichgleiter, der einfach unter dem Bezug befestigt wird.

Vileda Steam auf einen Blick:

  • Abmessungen: 14,7 x 25,6 x 68,7 cm
  • Gewicht: 2,3 kg
  • ​Aufheiz-Zeit: 15 s
  • Tankinhalt: 0,25 l
  • Mikrofaser-Bezug: 91 % Polyester, 9 % Polypropylen, bei 60 °C waschbar
  • Farbe: Grau, Rot
  • Leistung: 1550 W
  • ​Flächenleistung: ca. 130 m²
  • Kabellänge: 6 m
  • TÜV GS geprüft

Hier entlang zum Vileda Steam Test


Kärcher Dampfreiniger SC 3 – der Schnelle

Noch nicht einmal eine Minute braucht der Kärcher SC 3, bis er einsatzbereit ist – dieser beeindruckt mit einer unvergleichlich schnellen Aufheizzeit von 30 Sekunden.

kaercher-sc-3

Und er steht ständig unter Dampf: Ihr könnt den Tank zwischendurch rasch nachfüllen, ohne die Putzarbeit abzubrechen – eine Wassermangelanzeige signalisiert wann es so weit ist.

Hygienische Sauberkeit mit Dampf

Labortests beweisen: Dampfreiniger wie der Kärcher SC 3 vernichten tatsächlich 99,99 % der Bakterien, die sich auf glatten Flächen im Haushalt tummeln.

Neben Hartböden reinigt der SC 3 auch andere glatte Flächen, Fugen und Armaturen, sogar Jalousien oder Heizungen. Passende Düsen und das ergonomische, flexible Gelenk ermöglichen vielseitige Einsatzmöglichkeiten.

Anti-Kalk-Funktion

Praktisch: die Entkalkungskartusche im Kärcher SC 3 befreit das Wasser im Tank von Kalk, schützt den Dampfreiniger vor Verkalkung und steigert die Lebensdauer des Gerätes.

Kärcher Dampfreiniger SC 3 auf einen Blick:

  • Abmessungen: 36 x 23,6 x 25,3 cm
  • Gewicht: 4,8 kg
  • Aufheiz-Zeit: 30 s
  • Flächenleistung: 75 m²
  • Kabellänge: 4 m
  • flexibles Gelenk
  • ​Pistole, Boden-Düse, Punktstrahldüse, Hand-Düse, Rundbürste
  • Anti-Kalk-Kartusche
  • Parkposition
  • Farbe: Schwarz, Gelb
  • Leistung: 1900 Watt
  • maximaler Dampfdruck: 3,5 bar
  • Tankinhalt: 1 l
  • Dampfschlauch 2 m
  • ​Frottee-Überzüge für Hand-Düse und Boden
  • ​Kindersicherung
  • Dampfmenge 2-stufig regulierbar

Hier entlang zum Kärcher Dampfreiniger SC 3 Test


Dirt Devil AquaClean Dampfmopp – der doppelt Gründliche

Der Dirt Devil M318 macht seinem Namen alle Ehre: stilvoll und leicht zu handhaben schickt er Verschmutzungen und Bakterien buchstäblich zur Hölle. Dabei könnt Ihr Dampfreinigung und Desinfektion kombinieren – für doppelte hygienische Sicherheit.

dirt-devil-m318-aquaclean-dampfmopp

Vielseitig einsetzbar

Der Dirt Devil Dampfmopp kann wie alle Dampfreiniger auf allen Fliesen- und Laminat-Böden benutzt weden – ein wenig Vorsicht ist nur bei unversiegeltem Parkett geboten. Mit der passenden Teppichgleitsohle reinigt der Dirt Devil auch Teppichböden porentief.

Dampf auf Knopfdruck

Schon nach 45 Sekunden ist der Dirt Devil einsatzbereit, mit einfachem Knopfdruck könnt Ihr den Dampf aktivieren. Mit dem 360° Drehgelenk kommt Ihr mit dem Devil problemlos in Ecken und Nischen.

Desinfektionstank

Der Dirt Devil M318 AquaClean hat zusätzlich zum Wassertank für die Dampfreinigung noch einen separaten Desinfektionsmitteltank, in den Ihr ein passendes biologisch abbaubares Mittel einfüllen könnt (zum Beispiel ZeroBac).

Dirt Devil Aqua Clean Dampfmopp auf einen Blick:

  • Abmessungen: 24 x 24 x 69 cm
  • ​Farbe: Weiß, Blau
  • ​Aufheiz-Zeit: 45 s
  • ​Tankinhalt: 0,6 l
  • ​Spannung: 230 V AC/50/60 Hz
  • ​Dampftaste, Desinfektionsmittelregler
  • ​360°-Drehgelenk
  • Gewicht: 3,3 kg
  • ​Leistung: 1500 Watt
  • ​Betriebsdauer/Tankfüllung: ca. 12–15 Minuten
  • ​Reinigungstank-Inhalt: 0,25 l
  • ​Kabellänge 6 m
  • ​Trockendampffunktion
  • ​Parkposition

Hier entlang zum Dirt Devil M318 Test


Kärcher Dampfreiniger SC 2 – das ideale Einsteiger-Modell

Dieser Kärcher Dampfreiniger ist herrlich vielseitig und mit knapp 3 Kilogramm angenehm leicht. Der kompakte Reiniger putzt alle Hartböden hygienisch sauber und bringt harte und glatte Oberflächen zum Glänzen.

kaercher-sc-2

Beim Kärcher SC2 stimmt außerdem das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bodenreinigungs-Set „Comfort“ mit vielseitigem Zubehör

Optimal für die Reinigung von Armaturen, Kacheln und Fugen sind Punktstrahldüse und Rundbürste. Das strahlend saubere Ergebnis überzeugt bei jedem Test – sogar alle hässlichen Kalkflecken sind verschwunden.

An der Düse sitzt ein flexibles Gelenk, so lassen sich auch unzugängliche Stellen problemlos dampfreinigen.

Lamellentechnologie und Dampfmengenregulierung

Dank der Kärcher Lamellentechnologie verteilt SC 2 den Dampf schön gleichmäßig und alle Verschmutzungen werden leicht und zuverlässig gelöst.

Ökonomisch ist die 2-stufig regulierbare Dampfmenge: Wenn es weniger schmutzig ist, könnt Ihr mit dem Kärcher SC2 in der niedrigeren Stufe Energie sparen.

Kärcher Dampfreiniger SC 2 auf einen Blick:

  • Abmessungen: 25,4 x 38 x 26 cm
  • ​Farbe: Schwarz, Gelb
  • ​Aufheiz-Zeit: 6,5 min
  • ​Flächenleistung: 75 m²
  • ​Zertifizierung: certified frustration-free
  • ​Pistole, Boden-Düse, Punktstrahldüse, Hand-Düse, Rundbürste
  • ​Anti-Kalk-Kartusche
  • ​Dampfmenge 2-stufig regulierbar
  • Gewicht: 2,9 kg
  • ​Leistung: 1500 Watt
  • ​maximaler Dampfdruck: 3,2 bar
  • ​Tankinhalt: 1 l
  • ​Dampfschlauch 2 m
  • ​Frottee-Überzüge für Hand-Düse und Boden
  • ​Kindersicherung
  • ​Parkposition

Hier entlang zum Kärcher Dampfreiniger SC 2 Test

Dir hat dieser Artikel gefallen? Teile ihn!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this page

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Sobald Sie weitersurfen erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen