AEG Staubsauger Test 2017 – 6 besten Geräte im Vergleich

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (77 Bewertung: 4,82 von 5)
Bewertung-SternLoading...
aktualisiert am 01.05.2017 @ 18:29

Die AEG (=Allgemeine Elektrizitäts-Gesellschaft) wurde im Jahre 1883 in Berlin gegründet. Das Unternehmen legte den Fokus anfänglich auf die Produktion sämtlicher Artikel, die mit Elektrizität bzw. Elektronik in Verbindung standen.

Da die Auswahl groß ist, finden Sie auf dieser Seite die besten AEG Staubsauger im Test.​

AEG Staubsauger 2017 - 6 besten Geräte

besten aeg staubsauger

AEG Performer Cyclonice ASPC7120

ASPC7120

AEG UltraSilencer USEnergy+

900940322

AEG VX6-1-FFP

APF 6130

Bewertung

4.4 von 5 Sternen (4.4)

4.1 von 5 Sternen (4.1)

4.3 von 5 Sternen (4.3)

Unverb. Preisempf.

EUR 199,95

EUR 249,95

---

Versand

Aktueller Preis

Preis prüfen

Preis prüfen

Preis prüfen


AEG ECO Li 35 Ergorapido

900 273 791

AEG UltraOne Öko UOGREEN+

900273876

AEG UltraOne Öko UOGREEN+

900273885

Bewertung

3.9 von 5 Sternen (3.9)

4.2 von 5 Sternen (4.2)

4.4 von 5 Sternen (4.4)

Unverb. Preisempf.

EUR 279,95

---

---

Versand

Aktueller Preis

Preis prüfen

Preis prüfen

Preis prüfen

Mit den Jahren verlegte AEG das Interesse stetig mehr in richtung Haushaltsgeräte, für die das Unternehmen heute noch bekannt ist - und das nicht nur im Herkunftsland Deutschland.

Beliebt waren vor allem Staubsauger des Herstellers. Diese wurden in hohen Tönen gelobt, da sie nicht nur saugstark waren, sondern zum als recht leise galten und in einem sehr erschwinglichen Preisrahmen lagen.

Auch an Langlebigkeit mangelte es den Produkten nie. Aufgrund dessen waren immer mehr Haushalte, sowie Firmen und öffentliche Einrichtungen mit Geräten der Marke AEG ausgestattet.

Da die Interessenten demnach aus sehr verschiedenen Schichten stammten und zudem recht unterschiedliche Ansprüche hatten, produzierte AEG mit der Zeit für jeden Bereich einen optimalen Staubsauger. So waren die besonders leisen Sauger des Herstellers sehr beliebt in öffentlichen Gebäuden, da die Gäste somit nicht belästigt werden.

Auch entschieden sich viele Haushalte zu jenen Geräten, da sie schlafende Babys oder Kinder nicht aufwecken würden. Für industrielle Gebäude wiederum entwickelte AEG besonders saugstarke Modelle.

Diese waren beispielsweise für Werkstätte oder sonstige Einrichtungen, die viel Schmutz verursachten, besonders sinnvoll.

Ferner legte das Unternehmen viel Wert auf ökologische Vertretbarkeit der Produkte; so beanspruchten die Staubsauger aus dem Hause AEG immer wieder Strom und waren daher durchweg "grün".

Auch waren diese Modelle dafür bekannt, wenig Staub umher zu wirbeln, was zusätzlich zur allgemeinen Sauberkeit eines Gebäudes beitrug.

Letztendlich gibt es also zahlreiche AEG Staubsauger; für jeden Zweck der richtige Kompromiss. Unter all diesen Modellen durchzublicken, ist oftmals gar nicht so einfach.

Um das zu erleichtern sind hier daher die beliebtesten und sinnvollsten Modelle aufgelistet, gemeinsam mit ihren großen Stärken und gegebenenfalls auch ihren Schwächen.

Der AEG Performer Cyclonic ASPC 7120

AEG ASPC 7120

Bei dem Cyclonic Modell mit der Kennung ASPC7120 handelt es sich um einen von AEG produzierten Staubsauger, der hauptsächlich für die Verwendung im privaten Haushalt ausgelegt war.

Er überzeugte durch eine optimierte Leistung von 800 Watt; das galt als perfekter Kompromiss aus Saugkraft und Stromverbrauch.

Der Performer Cyclonic bot zweifellos genug Saugstärke, in einfachen Haushalten eingesetzt zu werden und in diesem Rahmen auch größere, hartnäckigere Verunreinigungen zu entfernen.

Handle es sich nun um Laminat-, Parkett- oder Teppichboden: der AEG Performer Cyclonic war für sämtliche Zwecke des alltäglichen Haushaltslebens gerüstet. Der Cyclonic gehört der Energieklasse A an.

Ferner wurde das Gerät optimal für Familien mit Kindern ausgelegt. Der Lautstärkepegel liegt unterhalb von 74 dB und somit deutlich unterhalb diverser Konkurrenzgeräte.

Desweiteren ist der AEG Staubsauger selbst für kleine Ecken und schwer erreichbare Bereiche verwendbar. Zu verdanken ist dies der Kabellänge von 9 m, sowie den zahlreichen Düsen, die beim Kauf mitgeliefert werden.

Ferner ist es möglich, den Hygienefilter E12 ganz einfach auszuwaschen, was nicht nur zur Sauberkeit, sondern auch zur Langlebigkeit des Staubsaugers beiträgt.

Hier entlang zum AEG Performer Cyclonic ASPC 7120 Test


Der AEG UltraSilencer USEnergy+

AEG UltraSilencer USENERGY+

Der AEG UltraSilencer USEnergy wurde im August 2015 als Testsieger der leisesten Staubsauger seiner Preiskategorie gekührt. Der Lautstärkepegel liegt bei nur 61 dB; das bedeutete beispielsweise, dass seine Geräuschkulisse in der 2. Etage nicht wahrnehmbar ist, wenn er in der 1. Etage eingesetzt wird.

Seinen Namen verdankt der Staubsauger also offensichtlich der unglaublich niedrigen Klangbelästigung. Vor allem für Hausfrauen, die durch ihre viele Putzarbeit unter Kopfschmerzen oder Migräne litten, war dies ein Pluspunkt.

Ferner ist die Leistung von 700 Watt durchaus alltagstauglich, verbraucht in der Energieklasse A jedoch verhältnismäßig wenig Strom - der durchschnittliche Energieverbrauch liegt bei nur 26 kWh pro Jahr.

Ferner ist das Gerät erhältlich in einer "Animal-Ausstattung".

Wie der Name bereits sagt, handelt es sich dabei um eine Sonderausstattung, die es verhindert, dass Haustiere den Staubsauger beschädigen oder sich daran verletzen.

Nicht ohne Grund gilt der AEG UltraSilencer USEnergy daher als eines der erfolgreichsten Modelle des Herstellers.

Hier entlang zum AEG UltraSilencer USEnergy+ Test


Der AEG PowerForce APF6130

AEG PowerForce APF6130

Der AEG Powerforce APF6130 ist ein preiswerter Staubsauger, der ebenfalls größtenteils für den Einsatz im privaten Haushalt geeignet ist.

Die Leistung liegt bei 700 Watt, obwohl der Energieverbrauch nur schlappe 25,2 kWh pro Jahr beträgt.

Ferner liegt die Geräuschkulisse mit 77 dB in einem sehr akzeptablen Rahmen. Zudem gilt der PowerForce als sehr mobiler Staubsauger.

Schließlich ist er mit 360° Motion-Rädern ausgestattet, die zu problemlosen Wenden auf engster Fläche beitragen.

Außerdem wurde das Modell immer wieder für die hohe Saugkraft gelobt, die eines der Hauptmerkmale des PowerForce darstellt.

Das Staubbeutelvolumen liegt bei 3,5 Liter und ist somit auch recht großzügig.

Hier entlang zum AEG PowerForce APF6130 Test


Der AEG ECO Li 35 Ergorapido AG35POWER

AEG ECO Li 35 Ergorapido AG35POWER

Bei dem AEG ECO Li 35 Ergorapido AG35POWER handelt es sich um einen batteriebetriebenen Handstaubsauger, der im mittleren Preissegment liegt.

Besonders geeignet ist das Gerät für Haushalte oder Einrichtungen, die sehr groß sind.

Denn um ein ständiges Umstecken des Kabels zu verhindern, wurde dieser Staubsauger schlichtweg ohne Kabel konstruiert!

Ein kompletter Betrieb per Akku ist eines der Hauptmerkmale des Ergorapido.

Die Lithium-Ladungen müssen dabei nur alle paar Stunden aufgeladen werden - und dank des perfekt abgestimmten Energiemanagements liegen die umgerechneten Kosten einer Aufladung bei nur 2 Cent.

Die Staubaufnahme wird bei diesem Modell durch eine Elektrosaugbürste gefördert, weshalb das Gerät auch für hartnäckige Oberflächen die richtige Wahl ist.

Hier entlang zum AEG  ECO Li 35 Ergorapido AG35POWER Test


Der AEG UltraOne Öko UOGREEN+

AEG UltraOne Öko UOGREEN+

Beim AEG UltraOne Öko UOGREEN+ handelt es sich um das richtige Modell für ökologisch bewusste Nutzer.

Die Energieeffizienzklasse liegt auf einer Skala von A-G (A = am effizientesten, G = am ineffizientesten) bei einem stolzen Wert von A - und das trotz der satten Leistung von 850 Watt und dem großzügigen Staubbeutelvolumen von rund 5 Litern.

Ferner ist das Gerät für seinen Staubemissionswert von A, der Hartbodenreinigungsklasse von A und der Teppichreinigungsklasse von B zu loben.

Außerdem ist er mit einem Schallpegelwert von nur 66 dB besonders leise und kann daher auch in empfindlichen Bereichen, wie etwa öffentlichen Gebäuden oder Kinderzimmern eingesetzt werden.

Hier entlang zum AEG UltraOne Öko UOGREEN+ Test


Der AEG UltraOne UOENERGY+

AEG UltraOne UOENERGY+

Dieses Gerät ist eine moderne Übereinstimmung aus Saugkraft, Wendigkeit und Erschwinglichkeit, das mit 66 dB zudem als besonders leise gilt.

Der Aktionsradius liegt bei 12m, weshalb die Bedienung des Staubsaugers recht einfach ist; einmal einstecken und schon kann der ganze Raum gesaugt werden.

Auch ist der Sauger, wie der Name bereits sagt, sehr energieeffizient.

Er gehört der Effizienzklasse A an und verbraucht durchschnittlich 28 kWh pro Jahr. Das Staubbeutelvolumen liegt bei 5 Litern, wobei der Beutel die hauseigene Bezeichnung "AEG Ultra Long Performance" trägt - demnach ist eine Benutzung also "ultra-lang" möglich, ohne, dass der Beutel geleert werden muss.

Sollte es dann doch einmal so weit sein, kann der Allegy Plus Filter direkt mitgewaschen werden - denn dank moderner AEG-Technologie ist das problemlos möglich.

Hier entlang zum AEG UltraOne UOENERGY+ Test

Überblick und Fazit

Letztendlich gibt es also für jede Person und jeden Zweck eine passende Wahl. In den grundlegenden Punkten Gewicht, Langlebigkeit und Optik wurden die Sauger jedoch bewusst nicht untereinander verglichen; denn ganz AEG-typisch können diese hier alle punkten.

Die Empfehlungen belaufen sich darauf, dass die Modelle AEG Performer Cyclonic ASPC7120 und AEG PowerForce APF6130 die besten Modelle für "einfache" Haushalte darstellen.

Das heißt im Detail, diese sind für Haushalte geeignet, die recht klein und einfach zu säubern sind und dennoch von Menschen bewohnt werden, die viel Wert auf Sauberkeit legen.

Wer unter chronischen Kopfschmerzen leidet oder schlichtweg seine Kinder oder andere Bewohner vor Lärm schützen möchte, sollte sich hingegen für die besonders leisen Modellen AEG UltraSilencer USEnergy oder AEG UltraOne UOENERGY+ entscheiden.

Die Lautstärkepegel der Modelle belaufen sich auf je 61 dB und 66 dB. Für industrielle Gebäude, wie zum Beispiel Werkstätte, wird mit großer Wahrscheinlichkeit der AEG UltraOne Öko UOGREEN+ sinnvoll sein.

Dieser Schluss ist zurückzuführen auf den geringen Stromverbrauch, da in Industriegebäuden viele Betriebsstunden zusammenkommen.

Außerdem besitzt der Sauger eine Kraft von 850W, was zudem eine hohe Saugstärke bedeutet.

Der AEG ECO Li 35 Ergorapido AG35POWER die beste Wahl für Bürogebäude oder schlichtweg Wohnhäuser, die besonders groß sind.

Ob auf Teppich, Holzboden oder Fliesen: Der Ergorapido kann sämtliche Flächen zuverlässig säubern und ist dank seines Batteriebetriebst zudem sehr kompakt und transportabel. Zudem kommt er aufgrund seiner optimalen Größe auch in kleine Ecken.

Schlussendlich gibt es also für jeden Zweck den richtigen AEG Staubsauger. Ob Privathaushalt, Werkstatt, öffentliche Einrichtung oder Bürogebäude.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Teile ihn!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Sobald Sie weitersurfen erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen